Tieroase Stefanshof e.V. - Wir helfen Tieren in Not!

    

WICHTIG - ANFAHRT
Auf Grund von Bauarbeiten ist die B299 zwischen Pfeffenhausen und Siegenburg für den Verkehr gesperrt. Hier Umleitungsempfehlungen von uns
von Abensberg aus
von Landshut aus
von Regensburg aus
von München aus

BESUCHSZEITEN/FÜHRUNGEN: Ab diesem Jahr bieten wir von April bis Oktober jeden letzten Sonntag im Monat eine Führung an. Geöffnet ist ab 13:30 Uhr, die Führung beginnt um 14:00 Uhr und endet um ca. 15:30 Uhr. Über vorherige Anmeldung würden wir uns sehr freuen, natürlich darf aber auch spontan vorbeigeschaut werden, wir sind auf jeden Fall da. :-) Hunde sind natürlich herzlich willkommen, dürfen aber nicht mit in die Tiergehege genommen werden.

Der nächste Besuchersonntag am 28. August fällt leider aus familiären Gründen aus. Damit ist der nächste Besuchersonntag der 

25. September 2016


"Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt,
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier!"

Dies ist unser Leitspruch, nach dem wir handeln sobald ein Tier in Not ist. 

Seinen Anfang nahm alles mit dem Umzug aus dem Reihenhäuschen in der Stadt aufs Land, in den eigenen Bauernhof...der Tiere und der Kinder wegen. Mit einem Pferd, drei Hunden und zwei Katzen kamen wir hier an und obwohl wir auch in München schon im Tierschutz tätig waren, überraschte und entsetzte uns die Masse an herrenlosen, halb verwilderten, verwahrlosten Katzen...das traurige Dasein der Zwingerhunde...und natürlich die plötzlich sichtbare Realität in der Nutztierhaltung.

Schweine...ein Leben lang im Kastenstand, verdammt zur fast völligen Bewegungslosigkeit, dazu gezwungen, in den eigenen Exkrementen auf Beton-Spaltenboden zu liegen...

Kühe...in Anbindehaltung eine neben der anderen, zwei Schritte vor, zwei Schritte zurück...

Kälbchen...wenige Stunden nach der Geburt der Mutter entrissen, in Einzelhaft in Kälberiglus einsam leidend. 

Geboren um zu sterben

So kam es, dass wir auch diese Tiere in unsere Tierschutz-Gedanken aufnahmen...Schweine, Pferde, Esel, Ziegen, Schafe...alles ehemalige Todeskandidaten, finden auf unserem Lebenshof ein artgerechtes, liebevolles Zuhause bis zu ihrem natürlichen Lebensende. Natürlich sind unsere Kapazitäten nicht unerschöpflich, wir können nicht alle retten, der Platz ist begrenzt und die logische Konsequenz daraus ist die mittlerweile streng vegane Lebensweise, um wenigstens auf diese Art dazu beizutragen, das Elend zu verringern. Angebot und Nachfrage...ganz einfach...was nicht gekauft wird, muss nicht produziert werden. Wer sich näher über die vegane Lebensweise informieren will, dem seien die Seiten

Vegan Taste Week
A
nimal Equality
Peta

ans Herz gelegt. Hier erfährt man alles, was man wissen muss und findet auch einfache, leckere Rezepte, die die Umstellung sehr erleichtern. Außerdem stehen natürlich auch wir gerne mit Rat und Tat zur Seite. 

Der ehemalige Vizepräsident der Citibank, Philipp Wollen, hielt bei einem Ethikkongress eine beeindruckende und ergreifende Rede über die Notwendigkeit, auf Fleisch zu verzichten.......äußerst hörenswert! Um zum Video zu gelangen, hier klicken. 

Aber auch Hagen Rether bringt es auf den Punkt, auch er spricht klartext, wenn auch auf die eher zynische Art: Hier zum Video

Tierschutz darf nicht nach Hund und Katze aufhören...jedes Lebewesen hat das gleiche Recht auf Leben wie wir Menschen und wir sind nur ein kleiner Teil des Ganzen. Kein Tier ist dazu da, den Menschen zu belustigen, zu kleiden oder zu ernähren. Man muss nicht jedes Tier lieben, aber man kann ihnen allen wenigstens mit Respekt begegnen. Dass unser Hof "pelzfreie Zone" ist, versteht sich von selbst!

Zudem sind wir Pflegestelle für unvermittelbare Katzen der Tierhilfe Kelheim. Katzen, die sich aus verschiedenen Gründen als unvermittelbar erweisen, dürfen bei uns ein artgerechtes Leben in größtmöglicher Freiheit führen und erfahren trotz allem Liebe, Fürsorge und Zuwendung in dem Maß, wie sie es wollen und zulassen. 

Damit Sie sich ein Bild von unserer Arbeit und unserem Leben hier machen können, bitten wir Sie, uns auf einem Rundgang durch unsere Tieroase zu begleiten. 

Herzlichst

Helga und Stefan Weiß
Tieroase Stefanshof e.V.

Wir versuchen, unsere Homepage immer auf dem neuesten Stand zu halten, es lohnt sich also, sie immer wieder durchzuschauen. Wir aktualisieren regelmäßig Bilder, Texte u. ä.

Wir sind ein als gemeinnützig anerkannter, eingetragener Verein. Ihre Spenden sind daher steuerlich absetzbar.

 


 Aktueller Tierbestand:

3 Rinder
4 Wollschweine

1 Minischwein
19 Schafe
10 Ziegen
6 Esel
2 Pferde
5 Ponys
20 Wellensittiche
10 Nymphensittiche
35 Hühner und Hähne
6 Hunde
8 Zwergkaninchen
47 Katzen im Freigang bzw. reiner Wohnungshaltung
sowie täglich wechselnde Anzahl an Vermittlungskatzen

 


 

Über Wildtierschutz Deutschland kann man uns mit Spenden unterstützen:

Banner Wildtierschutz Deutschland